Hinweis: Dies ist eine Beta-Version


Garagedays zur semantischen Suche mit redlink

Manche werden schon von diesen „Garagentagen“ gehört haben, die das Skydeck mit einem Startup veranstaltet hat. Manche haben vielleicht auch eine Idee, was semantische Suche ist. Da uns das nicht genügt, wollen wir euch nochmal einen kleinen Überblick verschaffen.

Garagedays – was ist das eigentlich?

Bei unseren Garagedays schließen sich Experten zu einem Thema in einem Raum ein, um in kurzer Zeit möglichst intensiv arbeiten zu können. In unserem Fall waren das drei Entwickler der DB Systel und zwei vom Startup-Unternehmen redlink. Zusammen arbeiteten sie in der Gallusanlage an einem Prototyp für die semantische Suche. Die semantische Suche unterscheidet sich von der klassischen dadurch, dass konkrete Fragen beantwortet werden können. Man muss nicht mehr Suchbegriffscrabble spielen und nach Schlagwörtern suchen, die einem hoffentlich die richtige Seite und damit die Antwort auf eine Frage liefern. Stattdessen kann man konkrete Fragen stellen, die einem sofort beantwortet werden. Außerdem soll es möglich sein, dass bei der Suche nach Personen die für einen selbst relevanteste Person angezeigt wird und man sich nicht erst durch 42 Thomas-Müller-Profile wühlen muss, um den richtigen zu finden.

redlink – wer sind die eigentlich?

redlink ist ein 2013 gegründetes Startup aus Salzburg, dessen Hauptaugenmerk auf dem Aufbau einer Wissensbasis aus vorhandenen Daten liegt. Diese Wissensbasis verknüpft die Inhalte miteinander, sodass die Daten auch semantischen, also inhaltlichen Wert bekommen. Mit uns zusammen und mithilfe von Programmen wie Apache Stanbol, Marmotta und Solr hat redlink nun auch mit uns eine solche Wissensbasis aufgebaut.

Semantische Systel-Suche – geht das eigentlich?

Aber ja! Nach drei Tagen intensiver Arbeit existiert nun also die Wissensbasis, die die semantische Suche für uns möglich macht. In naher Zukunft soll es auch einen ersten Prototyp geben, der die technischen Inhalte anfassbar machen soll.

Beispielhaft haben wir eine Seite zusammengebaut, wie die Suche aussehen könnte. Die Fragestellung lautet „Wer kennt sich in Frankfurt mit der Optimierung von Stellwerkstechnik aus?“, worauf die Suche ganz klar antwortet: Frag doch Ismail Abdullah oder Thomas Bischoff!

Uns hat dieses Format sehr gut gefallen und wir hoffen, in Kürze mit weiteren Garagedays aufwarten zu können.

 

Zurück

Auf dieser Website werden personenbezogene Daten (anonymisierte IP-Adresse, Seitenaufrufe, Informationen zum verwendeten Gerät & Software) gespeichert. Diese Daten werden nur dafür verwendet, um die Nutzung der Webseite zu analysieren. Sollten Sie sich dazu entscheiden, dass personenbezogene Daten nicht gespeichert werden sollen, wird ein Cookie in Ihrem Browser hinterlegt, der Ihre Entscheidung für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen
735