Hinweis: Dies ist eine Beta-Version


PostIt-Workaround
Konzernprozesse neu denken

Was passiert, wenn Betriebsräte, Datenschützer, Konzern-CIO und DB Systel-Geschäftsführer zusammen mit DB Systel Design Thinking Moderatoren einen Workshop zu Herausforderungen der Digitalisierung auf Konzernprozesse durchführen?

Ein konzentrierter Tag voller Problemrecherche, Ideenfindung und Prototypenbau in einer Atmosphäre auf Augenhöhe: Wir nutzten die Vorteile des Skydecks in Erfurt: Als Treffpunkt auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Berlin war es möglich einen ganzen Tag zu nutzen, ohne dass die Sprinter-Abfahrten zu viel Zeit wegknapsen – auch wenn dann zum Ende die Konzentration schwer fällt. Knapp 20 Teilnehmer kamen in Begleitung der Systel-Moderatorinnen und Moderatoren zusammen, um zu arbeiten. Powerpoint kam den ganzen Tag nicht zum Einsatz! – Das war für viele neu.

Thematisch drehte sich die Arbeit um die Frage, wie wir in einer Zeit der Digitalisierung mit immer schnelleren Releases in Cloud-Umgebungen weiterhin die Belange der Mitbestimmung und des Datenschutzes sowie der Konzernsicherheit sicherstellen können.

Unter anderem wurden erste Prototypen für unsere Ideen mit Lego gebaut; dafür standen ca. 80 Liter Lego Bausteine zur Verfügung. Nach einer halben Stunde hatten wir Visualisierungen der Ideen fertig – Jeder war mit Freude am Lego bauen dabei. Der Hai als Prozesshürde, Häuser mit Türen, nachgebaute Laptops und Smartphones: Schnell war dadurch klar, was mit den Ideen gemeint ist.

Die eigentliche Arbeit ging nach dem Bauen aber erst los: In verschiedenen Gruppen werden die Themen nun weiter verfolgt, weitere Nutzer werden interviewt und Prototypen getestet. Im Februar 2017 treffen wir uns wieder und vergleichen die Ergebnisse und iterieren zum nächsten Schritt. Bis dahin können wir leider noch nicht über die konkreten Ideen sprechen.

Zurück

Auf dieser Website werden personenbezogene Daten (anonymisierte IP-Adresse, Seitenaufrufe, Informationen zum verwendeten Gerät & Software) gespeichert. Diese Daten werden nur dafür verwendet, um die Nutzung der Webseite zu analysieren. Sollten Sie sich dazu entscheiden, dass personenbezogene Daten nicht gespeichert werden sollen, wird ein Cookie in Ihrem Browser hinterlegt, der Ihre Entscheidung für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen
697