Hinweis: Dies ist eine Beta-Version


Skydeck und Smart Cities

 

Umweltverschmutzung, Lärmbelästigung, Staus – alles Probleme, denen wir uns in der Zukunft stellen müssen. Das Konzernprogramm Smart Cities beginnt bereits jetzt damit an morgen zu denken. Auch das Skydeck beschäftigt sich mit dem, was in der Zukunft auf uns zukommen wird und ist deshalb der richtige Partner, um Smart Cities zu unterstützen.

 

Um was geht es bei Smart Cities?

Einflüsse, wie die Urbanisierung und die damit anhaltend wachsende Mobilität und Logistik, führen zu Herausforderungen im Umweltschutz. Das Konzernprogramm Smart Cities nimmt sich diesen Problemen an. „Das größte Potential bieten hier smarte Schließfächer und Lager sowie Transportlösungen, wie die Zustellung per Cargo Bike. Bahnhöfe fungieren dabei als physische Drehscheiben für Mobilität und Logistik. Wir wollen Bahnhöfe darüber hinaus zu Anziehungspunkten weiterentwickeln. Als Nahversorgungszentrum und wichtigen Ort für Interaktion und Erholung innerhalb der Stadt steigern Bahnhöfe die Lebensqualität und heben neue Geschäftspotentiale (z.B. Coworking Spaces).“ [DB Planet, Konzernprogramm Smart Cities]

 

Und was spielt das Skydeck dabei für eine Rolle?

Zwei Wochen lang nahm das Skydeck eine aktive Rolle beim Thema Smart Cities ein. Die Aufgabenstellung war, Nutzerbefragungen zu machen, die Bedarfe und Wünsche der Bahnreisenden ermitteln. Nicht nur im Skydeck wurde gearbeitet: Den größten Gewinn an Informationen bekommt man nur, wenn man mitten reinspringt, in das Getummel am Bahnhof – und auch in einem Ersatz-IC zwischen Berlin und Hamburg. Durch Mitarbeiter des Skydecks und der Systel wurden über 100 Nutzer befragt und Ideen mit Ihnen getestet. Karlsruhe, Frankfurt, Berlin und Hamburg waren die Orte des Geschehens, in denen sich die Kollegen auf die Suche nach Menschen machten, die uns gerne mit ihrer Meinung unterstützten. Die Ergebnisse teilten wir mit den Agenturen IXDS und blom&moors, welche bei der weiteren Ausarbeitung auf Auftraggeberseite helfen.

 

Wie geht es weiter?

Bisher ist noch nichts konkretes geplant, aber wir gehen davon aus, dass noch viele spannende Projekte mit Smart Cities und dem Skydeck folgen. Wir freuen uns bereits jetzt darauf und sind ganz gespannt wie es weiter geht!
Ein nächster Schritt wird der Hackathon der Mindbox zu den Themen Smart Cities, Intelligent Transportation Systems (ITS) und Open Data in Hamburg sein. Weitere Infos dazu findet ihr unter folgend: Hamburg ITS Hackathon

 

 

DSC_7368

Zurück

Auf dieser Website werden personenbezogene Daten (anonymisierte IP-Adresse, Seitenaufrufe, Informationen zum verwendeten Gerät & Software) gespeichert. Diese Daten werden nur dafür verwendet, um die Nutzung der Webseite zu analysieren. Sollten Sie sich dazu entscheiden, dass personenbezogene Daten nicht gespeichert werden sollen, wird ein Cookie in Ihrem Browser hinterlegt, der Ihre Entscheidung für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen
693